de | en    Home
Unternehmen
zoom
Haus der Arbeitsfähigkeit - Abbildung nach Ilmarinen - Quelle WAI - Netzwerk Österreich

Unternehmen
erfolg durch gesunde lösungen. success with healthy synergies.

Was macht Unternehmen krisenresistent, innovativ und attraktiv für KundInnen, MitarbeiterInnen, LieferantInnen?

Wo sind in Ihrem Unternehmen die Energieblockaden? Unzufriedene MitarbeiterInnen, (Schnittstellen)Konflikte, erstarrte Organisation und ineffiziente Abläufe kosten Energie und Geld .. Kunden spüren das. Kunden spüren aber auch die 'ansteckende Energie' vitaler MitarbeiterInnen in vitalen Unternehmen.

> vitale MitarbeiterInnen, gesunde Kommunikation, gesunde Abläufe & Selbsterneuerung
> für ein gesundes Unternehmen
in dem sich mehrere Generationen wohl fühlen
> werden Sie ein Unternehmen in dem es Spaß macht zu arbeiten, wo eine gute Stimmung durch die Räume weht, wo Ihre MitarbeiterInnen sich gerne engagieren

Wollen Sie sich und Ihre MitarbeiterInnen für eine flexible Zukunft vorbeugend fit machen, Betriebsklima, Fehlerkultur, Innovations-, Konflikt-, Kommunikations- und Dialogfähigkeit verbessern, zum Beispiel durch betriebliche Gesundheitsförderung, Gesundheitszirkel und KVP, Organisationsentwicklung, Generationenmanagement, „productive ageing“, Wissensmanagement, kreative Lösungsworkshops … also die Vitalität, Kreativität und Arbeitsfähigkeit des Betriebes und der MitarbeiterInnen langfristig erhalten bzw. erhöhen?

VISION Gemeinsam das Haus der Arbeitsfähigkeit bauen
                   und
eine positive Arbeitswelt für alle Generationen gestalten

Die 4 Stockwerke

HAUS  DER  ARBEITSFÄHIGKEIT
4. Stockwerk Ist Ihre Arbeitswelt so gestaltet, dass Ihre MitarbeiterInnen lange arbeiten können und wollen? Unterstützen Ihre Führungskräfte die Entwicklung von MitarbeiterInnen aller Altersgruppen?
3. Stockwerk Wie  zufrieden sind Ihre MitarbeiterInnen mit der Arbeitssituation? Empfinden Ihre MitarbeiterInnen ihre Arbeit als wertvoll?
2. Stockwerk Verfügen Ihre MitarbeiterInnen über ausreichend Wissen und Fähigkeiten? Gibt es ausreichend Möglichkeiten zur Weiterbildung?
1. Stockwerk Basis. Können Ihre MitarbeiterInnen ihre Arbeit auf Grund des Gesundheitszustandes auch in den nächsten Jahren ausüben?


Ist der Energiefluss bei Ihren MitarbeiterInnen, Abläufen, Handlungsspielräumen, Ihnen selbst, Ihrem Unternehmen blockiert, zum Beispiel durch fragmentierte Arbeitszeit, Überlastung, Informationsüberflutung, Stress, (unterschwellige) Konflikte, Kompetenzüberschneidungen, Ambivalenzen, Mobbing, Burnout? Gibt es Unklarheiten bzw. Sand im Getriebe? Kooperieren die Abteilungen nicht genug für den gemeinsamen Erfolg?

MitarbeiterInnen möchten gerne erfolgreich und stolz darüber sein und dafür Anerkennung bekommen. Ambivalenzen bei Kompetenzen und Aufgabenbereichen, Differenzen zwischen Chef und MitarbeiterInnen, Sticheleien im Team oder die persönliche Unzufriedenheit über Aufgaben, Abläufe oder Arbeitsplatz kostet (Arbeits)energie. MitarbeiterInnen, die das Gefühl haben, es tun sich immer mehr Baustellen auf und zu wenige davon lassen sich abschliessen, empfinden Stress und Frust und brennen aus, vor allem wenn der eigene Handlungsspielraum zu eng ist.

Mit Organisationsentwicklung und betrieblicher Gesundheitsförderung unterstütze ich Unternehmen und ihre MitarbeiterInnen, diese Themen strukturiert zu bearbeiten und gemeinsam Lösungen zu finden bzw. zu gestalten.

Tun Sie Gutes & reden Sie darüber - wenn Sie ein gutes Beispiel für ein "great place to work" sind, dann nützen Sie das für Ihr Image, Ihr Employer Branding >  ein Stelleninserat mit BGF Gütesiegel wirkt sehr attraktiv auf BewerberInnen

Beispiele für Zertifikate/Gütesiegel für Unternehmen im Bereich Betriebliche Gesundheitsförderung:

BGF Charta - Die Unterzeichnung der Charta gilt als Absichtserklärung eines Unternehmens, sich den Grundsätzen der Betrieblichen Gesundheitsförderung zu verschreiben und die Unternehmenspolitik an diesen Prinzipien zu orientieren.

BGF Gütesiegel - Dieses Siegel wird an all jene Unternehmen vergeben, die BGF nach den Kriterien des Europäischen Netzwerkes BGF (ENWHP) realisiert haben oder nur einige der Kriterien erfüllen, aber dennoch durch besondere Innovativität hervorzuheben sind.

Mit dem Gütesiegel NESTOR GOLD werden Unternehmen und Organisationen ausgezeichnet und sichtbar gemacht, die sich für Alter(n)sgerechtigkeit engagieren.

Der TRIGOS ist Österreichs etablierteste Auszeichnung für Corporate Social Responsibility (CSR). Mit dem TRIGOS werden jene Unternehmen ausgezeichnet, die unabhängig von ihrer Unternehmensgröße das ganzheitlichste CSR-Engagement aufweisen. Alljährlich werden herausragende Beispiele für unternehmerische Verantwortung mit einer der begehrten TRIGOS-Trophäen in den Kategorien "Arbeitsplatz", "Gesellschaft", "Markt" und "Ökologie" prämiert. Vergeben wird der renommierte Unternehmerpreis von einer breiten Trägerplattform aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

zoom
Inspirierende Broschüre: 30 Vorzeigeunternehmen für gesellschaftliches Engagement

Zahlreiche Unternehmen engagieren sich täglich für Ihre Mitarbeiter, für ihre Familien, für die Umwelt und die Gesellschaft und übernehmen damit freiwillig Verantwortung. In diesem Handbuch dienen 30 kreative und innovative Unternehmen als Beispiel dafür, wie gesellschaftliche Verantwortung und Unternehmenswerte gelebt und zum Erfolg führen können. Diese 30 österreichischen Vorzeigeunternehmen sind ausschliesslich Klein- und Mittelbetrieben aus allen neun Bundesländern und aus allen Sparten. Ihr Engagement ist unverfälscht, ehrlich und konsequent.

Was Sie bei mir buchen können ..
GesundheitsCoaching für Systeme & Einzelpersonen
OE & BGF: Organisationsentwicklung & Betriebliche GesundheitsFörderung
  • Beratungsgespräche, Prozessbegleitung, Zielklärungen, Steuergruppensitzungen, Reflexion
  • Moderation Gesundheitszirkel  Folder Gesundheitszirkel  42.22 kb
  • FührungskräfteTraining & -Coaching zu „Gesundes Führen“

ArbeitsbewältigungsCoaching Gesundheitsprojekte  anhand des Hauses der Arbeitsfähigkeit

  • Berechnung Arbeitsbewältigungsindex (ABI bzw. Work Ability Index) der MitarbeiterInnen
  • biopsychosozialer Unternehmens-Gesundheitsbericht [mit Interventionswünschen aus den Bereichen individuelle Kompetenzen & Ressourcen, Arbeitsplatz, Führung & Organisation]
  • Begleitung der Umsetzungsmaßnahmen
  • PROJEKT proVIT & GAP gefördert von FGÖ & AMS
  •  Info proVIT Gesund am Arbeitsplatz  645.35 kb 2011

Team-Coaching, Moderation, On-the-Job-Coaching:

  • strukturierte Teamgespräche durch Moderation zu diversen Problem- und Aufgabenstellungen (wie Konfliktbearbeitung, Förderung der Zusammenarbeit, Zielfindung, Maßnahmenentwicklung, Umsetzung, Reflexion, Kurskorrekturen, ..)
  • Einzel-Coaching (systemisches Coaching) für Einzelpersonen zu diversen Problem- und Aufgabenstellungen, Zielen, Maßnahmen und deren Umsetzung, Reflexion und Kurskorrekturen

Workshops & Seminare

  • Gesundes Führen
  • Gesundheitszirkel (Ressourcen/Belastungen/Lösungsansätze)
  • Umgang mit Stress und Informationsüberflutung
  • Optimierung der Zusammenarbeit in und zwischen Abteilungen
  • Förderung der Kommunikation
  • Ideenfindung zur kreativen und nachhaltigen Problemlösung

Übersetzungen

  • Fachbereiche: Psychologie, Gesundheit, Wellness, Medizin, Biochemie/Pharmazie, Marketing, Recht, Wirtschaft
  • Textarten:  Broschüren, Verträge, Geschäftsberichte, Konzepte, Bedienungsanleitungen, Korrespondenz und Ausschreibungen

Preise werden nach Projekt kalkuliert.